Der Weg zum Beamten sieht so aus: Als Erstes muss man einen Realschulabschluss oder das Abitur haben. Wenn man das hat, kann man sich bei einer Kreisverwaltung oder zum Beispiel im Rathaus bewerben. Jetzt macht man eine Ausbildung, während der man neben der Praxis eine Verwaltungsschule besucht. Am Ende schreibt man eine Abschlussprüfung.
Dann ist man Beamter oder Beamtin. Mit 27 Jahren kann man Beamter auf Lebenszeit werden. Als Beamter hat man mit vielen Leuten und deren Lebenssituation zu tun. Für Beamte ist es erfreulich, dass sie mit ihrem Beruf Menschen helfen können.
Sebastian Heß, 7 c