ANLEITUNG Goethe-Schüler gehen nach dem Lesen kreativ mit den Seiten um/Tipps zum Nachmachen

WIESBADEN. Aus ausgelesenen Kurierseiten kann man schöne Puppen basteln. Die Erfahrung hat die Klasse 4b der Goethe-Schule in Biebrich gemacht. Hier die Bastelanleitung:
Man braucht acht Doppelseiten, ein Stück Schnur und einen Tacker.
Die erste Doppelseite reißt man auseinander und zerknüllt die Hälfte zu einem Ball (Kopf).
Enden stehen ab
Die andere Hälfte legt man mit der Mitte darüber und bindet sie unten mit der Schnur zu, dabei stehen alle Enden ab.
Die nächste Doppelseite ergibt den Körper der Puppe. Die Doppelseite bleibt zusammengefaltet und wir zum Drittel gefaltet. Aus diesem Drittel den Körper zum Rechteck falten. Wieder auffalten, die Enden des Kopfes hineinlegen und zufalten.
Die dritte Doppelseite (zusammengefaltet) von der Länge her aufrollen und dann an das Rechteck oben an den Schultern der Puppe rechts und links antackern.
Einmal durchschneiden
Jetzt fehlen nur noch die Beine. Aus der vierten Doppelseite macht man das Gleiche wie bei den Armen. Aber, wenn man fertig gefaltet hat, schneidet man es in der Mitte durch. Dann schiebt man die beiden Teile in den unteren Schlitz des Körpers und tackert sie fest. Fertig!
Danach kann man die Puppe mit Deckfarben anmalen und Haare aus Wolle ankleben.
Viel Spaß beim Basteln!
Die Klasse 4b der Goetheschule