Schülerartikel-Wettbewerb im Schuljahr 2018/2019

Alle Schülerinnen und Schüler können im Rahmen von Schüler lesen Zeitung selbst Artikel verfassen, die nach Möglichkeit auch in der Zeitung veröffentlicht werden. Über die Textform und das Thema kann jeder Schüler frei entscheiden. Hilfestellung zum Schreiben von journalistischen Texten findet sich im Unterrichtsmaterial. Auch die Ansprechpartner der Lokalredaktionen sind gerne unterstützend tätig.

Die Klassen 5 – 12 haben zusätzlich die Chance, ihre Texte für den Schülerartikel-Wettbewerb einzureichen und attraktive Preise zu gewinnen.

Teilnahmebedingungen:
– Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 – 12.
– Alle Texte, die bei der Redaktion eingereicht werden, nehmen automatisch teil.
– Berücksichtigt werden nur Artikel, die in Einzelarbeit erstellt wurden.
Einsendeschluss ist der 17. Mai 2019.
– Gewertet wird in den Klassenstufen 5 – 7, 8 – 10 und 11 & 12.

Preise:
– Klassenstufe 5 – 7: Bluetooth Lautsprecher
– Klassenstufe 8 – 10: Spotify Gutschein im Wert von 100 €
– Klassenstufe 11 – 12: Netflix Gutschein im Wert von 100 €

Die E-Mail-Adressen der Lokalredaktionen finden Sie unter Kontakt. Bitte schicken Sie alle Artikel in cc an schueler-lesen-zeitung@vrm.de.

Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die Siegerbeiträge der vergangenen Jahre.

Homosexualität ist keine Krankheit

SCHÜLER LESEN ZEITUNG Steffen Batz gewinnt mit persönlichem Bericht Schreibwettbewerb der VRM MAINZ (son). Zahlreiche Artikel wurden auch in diesem Jahr von den Teilnehmern des Leseprojektes „Schüler lesen Zeitung“ eingereicht. In der Kategorie 11. bis 12. Klasse...

Mit dem LKW über die Grenze

ANGEKOMMEN Mohammad aus Syrien lebt bei einer Wiesbadener Familie / Er möchte nicht mehr zurück Von Riccardo Vogel WIESBADEN. Dunkle Haare, lässige Jogginghose, so sitzt er mit seinem Bruder auf der Mauer und zieht an seiner Zigarette. Man hört sie Arabisch mit den...

Endstation Pfungstadt?

ZEITUNGSPROJEKT Mit dem Artikel über ein Flüchtlingsmädchen gewinnt Maya Nellie Faust Schreibwettbewerb Von Maya Nellie Faust, G8b, Friedrich-Ebert-Schule PFUNGSTADT. Soleen ist 14 Jahre alt und wohnt momentan in einer Gemeinschaftsunterkunft in Pfungstadt....

Einfühlsame Story über Schlaganfall

SCHÜLER LESEN ZEITUNG Luca Augustiani vom Gymnasium Nackenheim gewinnt Schreibwettbewerb NACKENHEIM. Als unten im Schulhof das Siegerfoto geschossen wird, fliegen im zweiten Stock die Fenster auf. Applaus, Johlen, Pfeifen – so feiert man einen „Schüler lesen Zeitung“-...

Ein Schokoriegel – der Feind der Affen

SELBSTTEST Wie schaffe ich eine Woche ohne Palmöl? / Schwierige Suche nach alternativen Produkten Von Phoebe Baumgarten Okay, ich gebe zu, dass ich durch den Test einiges gelernt habe. Vielleicht habe ich manchmal auf Palmöl geachtet, aber richtig interessiert habe...

DEUTSCHLAND, SEINE NEUE HEIMAT?

SCHÜLER LESEN ZEITUNG Siegerartikel Klassenstufe 5-7 Von James Heil Man hört und liest immer sehr viel über die vielen Flüchtlinge, die zu uns nach Deutschland kommen. Alle haben eine Meinung, jeder hat irgendetwas dazu zu sagen. Aber wie geht es eigentlich den...

Sogar die Hobbys geteilt

DRILLINGE Schülerin interviewt Anette Ebert zu ihrem Leben mit zwei gleichaltrigen Schwestern BODENHEIM. Sie lesen leidenschaftlich gerne die Zeitung und schreiben ebenso leidenschaftlich: die Jugendlichen, die am Projekt „Schüler lesen Zeitung“ teilnehmen, das diese...

Wie war das Leben in der DDR?

SCHÜLER LESEN ZEITUNG I Nils Eilart interviewt seinen Vater Jens, wie er seine Jugend empfunden hat Jens Eilart wurde am 9. Oktober 1965 in Halle/Saale in der damaligen DDR geboren. Nach seinem Elektrotechnik-Studium arbeitete er bis 1995 bei der Deutschen Reichsbahn...

Preis für einen bewegenden Artikel

(kr). „Halb bewusstlos treibt der 16-Jährige über das Mittelmeer, die eine Hand mit einem Kleidungsfetzen an den Motor des zerfetzten Schlauchboots geknotet – um nicht zu ertrinken. Die Säure aus Salzwasser und auslaufendem Öl verätzt seinen Körper und doch hat er...

Geschäft mit Geschichte(n)

Von Jennifer Günther ENSHEIM. „Da hast du noch was Kleines“, sind meist die Worte, die Werner Nehrbass nach einem Einkauf liebevoll sagt, bevor man aus der Tür, die wie ein Weihnachtsglöckchen klingelt, verschwindet. Der Tante Emma-Laden, in der Ensheimer Sprache „Es...

Großes Engagement in kleiner Stadt

Alle reden über Umweltschutz, alle wollen etwas tun, doch keiner fängt an. Ingelheim hat begonnen, doch hat die Stadt auch genügend Unterstützung? Bleischwer drückt der Himmel. Nebelwolken bedecken die Stadt. Es wirkt fast schon so, als wollte das Universum der Welt...

Mangelware: Männliche Erzieher

Bunte Gemälde mit kleinen Häusern und riesigen Menschen, Fotos mit Kindern und Gebasteltes hängen an den Wänden. Türen sind beklebt oder bemalt. An kleinen Garderoben hängen Kinderjacken und überall liegt Spielzeug herum. Kinder rufen und rennen durcheinander. Fast...

Eindeutiges Ja

Eine Rheinbrücke zwischen Bingen und Rüdesheim – Ja oder Nein? Eine Frage, die die Menschen nach der OB- Wahl in Bingen mal wieder stärker beschäftigt, die aber ohnehin ein Dauerthema ist. Der Sieger der Wahl, Thomas Feser, befürwortet den Bau einer Brücke klar...

Fliegendes Symbol des Glücks

Im Rahmen des Projekts „Schüler lesen Zeitung“ der Verlagsgruppe Rhein Main schreiben Schüler eigene Texte, die wir veröffentlichen. WIESBADEN. Wer im Oktober und November gen Himmel blickt, kann Zeuge eines eindrucksvollen Naturschauspiels werden: dem Zug...

Betreute wollen Helfer werden

Immer mehr junge Menschen trudeln ein und begrüßen sich. Es ist Montagmorgen, 8 Uhr. Einige der Jugendlichen sind noch ziemlich verschlafen, deswegen gibt es ein paar Crashs mit den Rädern. Denn alle wollen gleichzeitig durch die Türen, die in ihre Klassensäle führen....

Glocke nicht nur für Friedhofskapelle

Auf der neuen Glocke steht am obersten Rand „Gesellschaft Heimat und Geschichte Trebur 2008“, am unteren Rand steht „Et uni sum Illic et minister meus erit“, was heißt „Wo ich bin, da wird auch mein Diener sein“, zu finden im...

Siegerehrung 2007/2008

„Siegerehrung im Wettbewerb um den interessantesten Schülerartikel im Schuljahr 2007/2008“ Markus Hassemer-Blass vom Marketing der Firma Norske Skog (li.), Lehrerin Alexandra Wanninger (2. v.li.), der stellvertretende Chefredakteur dieser Zeitung, Peter...

Siegerbeitrag 2007/2008

"Siegerbeitrag im Wettbewerb um den interessantesten Schülerartikel im Schuljahr 2007/2008"  Der Frankfurter Flughafen – eine Stadt für sichSchülerinnen des Mainzer Maria-Ward-Gymnasiums auf Recherchetour / 70 000 Menschen arbeiten...

Der Frankfurter Flughafen – eine Stadt für sich

Von Andrea Pees, Helena Brill, Nadine Kern, Prisca Bader und Julia Baureiß Der Frankfurter Flughafen ist der zwölftgrößte Passagierflughafen, der siebtgrößte Frachtflughafen und der bedeutendste Postflughafen in Europa. Doch es steckt noch viel mehr dahinter. Er ist...

Siegerbeitrag 2006/2007

"Siegerbeitrag im Wettbewerb um den interessantesten Schülerartikel im Schuljahr 2006/2007"  Umgang mit VergangenheitRömerkastell-Schüler besuchen Gedenkstätte Vom 31.05.2007 OSTHOFEN Die Aktion „Schüler lesen Zeitung“ soll junge...

Umgang mit Vergangenheit

Von Meike Jakobs und Annalena Artner Im Rahmen des Projektes besuchten mehrere Klassen des Gymnasiums am Römerkastell die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Osthofen. Vor Ort kam es zu intensiven Gesprächen und regem Meinungsaustausch mit dem...

Jugendliche – nur Kunden 2. Klasse?

Von Tamara Atzler und Tatjana Schulz, damals Klasse 9b, SGG BINGEN Nach zehn Minuten unnötiger Wartezeit wurde ich endlich bedient, daran sieht man, dass man uns Kinder und Jugendliche einfach nicht ernst nimmt, egal ob wir fünf oder fünfzehn Jahre alt sind. Mit fünf...