SCHÜLER LESEN ZEITUNG 15 Schulen von Ingelheim bis Kirn machen mit

BINGEN (hg). 950 Schüler in 38 Klassen an 15 Schulen von Ingelheim bis Kirn, das ist die aktuelle „Mannschaft“ des Projektes „Schüler lesen Zeitung“, das mit dem Intensivprojekt für die Klassenstufen 8 bis 10 ab dem 21. September in die nächste Runde geht. Acht Schulwochen lang, unterbrochen von den Herbstferien, ist die Allgemeine Zeitung dann nicht nur Lese-, sondern auch Unterrichtsstoff. Das Ziel des Projekts: Die Förderung von Lese- und Medienkompetenz bei jungen Menschen – und natürlich viel Spaß mit der Zeitung im Unterricht. Für das Projekt, das die Allgemeine Zeitung gemeinsam mit dem medienpädagogischen Institut „promedia“ seit vielen Jahren durchführt, konnten starke Partner gewonnen werden. Firmen wie Boehringer Ingelheim, die Sparkasse Rhein-Nahe, das Bauunternehmen Gemünden oder „juwi“ haben sich der Aufgabe verschrieben, jungen Menschen im Zeitalter der schier unbeherrschbaren Nachrichtenflut das persönliche Rüstzeug an die Hand zu geben, um sich im weltweiten Bilder- und Textdschungel gut zurechtzufinden. Auch der global operierende Papierhersteller „Norske Skog“, der unter anderem das Papier liefert, auf dem auch diese Zeitung gedruckt ist, engagiert sich seit Jahren bei „Schüler lesen Zeitung“ und bringt einen besonderen Anreiz mit ein: Die Schüler lernen nämlich im Projekt nicht nur das Lesen der Zeitung, sondern werden auch selbst als Reporter tätig. Dem Sieger im Wettbewerb „Bester Schüler-Artikel“ winkt eine spannende ganztägige Klassenfahrt. Bei den genannten Partnern dürfte an tollen Reportagen aus Solarpark, Banktresor, Forschungslabor oder Baustelle kein Mangel herrschen.