Schüler schreiben Artikel über Bundesjugendspiele / Lauf mit Luftballons

iz. IDSTEIN Nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ erlebten die Schülerinnen und Schüler bei den Bundesjugendspielen der Erich Kästner-Schule und der Grundschule auf der Au in der Idsteiner Zissenbach-Anlage einen bewegungsreichen Tag. Im Rahmen des Projekts „Schüler lesen Zeitung verfassten die Mädchen und Jungen der Klassen 8-9 der Erich Kästner-Schule dazu diesen (von der IZ-Redaktion etwas gekürzten und redigierten) Bericht:
Die Aktivitäten begannen um 8.30 Uhr mit kurzen Ansprachen der beiden Schulleiterinnen Christiane Finke-Rhein und Ulrike Kocksch, und dann gaben fast 380 Schülerinnen und Schüler ihr Bestes. Die Grundschüler gingen klassenweise an den Start. Die Schüler der Erich Kästner-Schule wurden nach Altersgruppen aufgeteilt. So bildeten sich insgesamt 20 Riegen.
Durch den großen Einsatz der Eltern und der Lehrkräfte verliefen die Wettkämpfe reibungslos. Die Bundesjugendspiele bestanden aus einem Dreikampf in den Disziplinen Laufen, Springen und Werfen. Alle Teilnehmer werden am kommenden Montag eine Urkunde erhalten. Es ist noch auszuwerten, ob es sich dabei um eine Teilnehmerurkunde, eine Siegerurkunde oder sogar um eine Ehrenurkunde handelt. Zum Abschluss des Sport-Vormittags liefen alle Schülerinnen und Schüler mit Luftballons um die Anlage und sangen dabei das Lied „We are the Champions“ von Queen. Eins ist sicher – alle waren an diesem Tag „Champions“.
Die Namen der Schülerinnen und Schüler der Klasse: Cemre Ayvaz, Morena Bellino, Francesco Bonaccorso, Alina Braunheim, Fabio Cefola, Melanie Ganz, Franziska Kück, Soraya Lotffi, Kevin Rüdiger, Belal Said, Sarah Schepp, Lisa Schumacher, Natascha Steglich, Melissa Volpe, Klassenlehrers und Projektbetreuers Nicolas Weber.