Markus Sarg erzählt von seinem Lieblings-Tierpark in Südafrika

Ich heiße Markus Sarg und bin neun Jahre alt. Mein liebster Tierpark heißt Krügers Dorp und ist in Südafrika. Leider war ich lange nicht da. Ich habe von 1999 bis 2002 in Südafrika gelebt, da mein Vater in Meyerton gearbeitet hat. Gelebt haben wir zum Schluss in Henley. Damals sind wir oft nach Krügers Dorp gefahren. Das war nicht weit, etwa 80 Kilometer. In Krügers Dorp gibt es viele Tiere. Man fährt mit dem Auto durch den Park und sollte die Fenster schließen, da die Tiere frei rumlaufen. Es gibt Löwen, Zebras, Nashörner, Erdhörnchen, Affen, Imperlas, Strauße, verschiedene Vögel, Giraffen, Böcke mit gedrehten Hörnern und viele andere Tiere. Nur leider keine Elefanten.
Am schönsten und spannendsten ist es, wenn junge Löwen oder junge Nashörner da sind. Einmal ist ein Auto zu nah an die jungen Löwen gefahren, da hat die Löwin das Auto angegriffen. Wir sind weit weggeblieben und haben uns angesehen, wie die Löwin auf das Auto gesprungen ist und das Dach zerkratzt hat.
Wir sind dann einen anderen Weg gefahren. Mein Papa hatte mittlerweile Hunger. Im Krügers Dorp gibt es ein ganz tolles Restaurant. Mit etwas Glück kommen Böcke oder kleinere Kriechtiere bis zur Terrasse des Restaurants. Das Essen war lecker, danach sind wir durch den Park nach Hause gefahren.
Ich hoffe, dass ich bald wieder mal nach Krügers Dorp komme.
Markus Sarg, Klasse 4b, Grundschule, Bärstadt.