27 Klassen bei Projekt „Schüler lesen Zeitung“/Auftakt mit Talkrunde

Von
Roland Keth
Zum Auftakt der bis zum 26.Mai laufenden WZ-Initiative hatte sich die Klasse 8c zusammen mit Schulleiterin Simone Gnädig einen Sketch ausgedacht, den fünf Schüler im Klassenraum vortrugen. Unter der Moderation von Regine Moderansen (Jasmin) diskutierten in einer „Talk-Runde“ zum Thema Zeitung und Medienlandschaft Herr Schreiberling (Alexander), TV-Journalist Herr Pahl (Burak), Radio-Sprecherin Frau Lang-Welle und Internet-Spezialistin Frau Netzer (Tamina).
Außer der Diesterweg-Hauptschule beteiligen sich an „Schüler lesen Zeitung“ die Staudinger-, Kerschensteiner- und Nibelungenschule, außerdem die Karmeliter-Realschule sowie die Otto-Hahn-Schule in Westhofen – alles in allem 27 Klassen.
Die Schüler bekommen die WZ ab sofort täglich im Klassensatz quasi auf die Schulbank gelegt – zum täglichen Schmökern, aber natürlich auch zum Arbeiten und Verstehen, wie eine Tageszeitung aufgebaut ist, wie eine Meldung ins „Blatt“ gelangt, was die WZ Tag für Tag alles bietet und, und, und.
Pädagogisch begleitet wird das Schulprojekt, das dieses Mal für die Klassen acht bis zehn konzipiert ist, vom langjährigen WZ-Partner „Promedia“ (Alsdorf). Das Institut stellt sechs Unterrichtseinheiten für Lehrer zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die Schüler können sich WZ-Redakteure in die Schule einladen, ein Besuch im Druckzentrum Mainz-Mombach ist auf Wunsch genauso möglich wie das Schreiben von Artikeln und Reportagen, die dann in der WZ abgedruckt werden. Natürlich hat die WZ die Schüler mit einem Presseausweis ausgestattet, um die Recherchen zu erleichtern.
Mit im Boot sitzen die Sponsoren Sparkasse, Boehringer Ingelheim und der Papierhersteller Norske Skog. Bei der Sparkasse in Worms sind nach Absprache jederzeit Betriebsbesichtigungen und Vorträge zu Bankthemen möglich.