„Deutschland, ein Sommermärchen“ holt Jubelstimmung zurück

HOFHEIM Der Höhepunkt des sowieso schon rundum gelungenen Jahres 2006 war die Weltmeisterschaft im Sommer und Sönke Wortmanns Film „Deutschland, ein Sommermärchen“ holt all die wunderbaren Emotionen, die wir während der WM erleben durften, zurück. Der Film bietet auch erstmals Einblick in die Privatleben der Profifußballer, da Sönke Wortmann die Erlaubnis hatte, uneingeschränkt Filmaufnahmen zu machen.
Auch ein sehr positiver Aspekt ist, dass durch die guten Umsätze die gemeinsame Event-Kampagne der SOS-Kinderdörfer und der FIFA, „6 Dörfer für 2006“, unterstützt wird. Die Filmmusik von Marcel Barsotti bettet die ergreifenden Aufnahmen in ein beeindruckendes Gesamtwerk ein.
Der Film ist insgesamt sehr sehenswert und er lockt bestimmt auch dem ein oder anderen ein paar Tränen der Rührseligkeit in die Augenwinkel, aber natürlich holt der Film auch die Freude und den Stolz auf das eigene Land vom Sommer 2006 zurück.
Wanda Klonus, Klasse 8e der Main-Taunus-Schule, Hofheim