Von
Merle Lorei
Wir, die Klasse 4 b der Theodor-Heuss-Schule Hechtsheim, haben das SWR-Funkhaus besucht. Wir wollten etwas über das Fernsehen und das Radio erfahren. Als wir ankamen, begrüßten uns die Praktikanten Sylvia und Christian. Danach schauten wir uns einen Film über verschiedene Sender und Sendungen an, die der SWR produziert, wie der Tigerenten Club, Verstehen Sie Spaß? und Tatort. Die Radiosender Kontra und Das Ding gehören ebenfalls zum SWR.
Im Film erfuhren wir auch, wo die drei Funkhäuser stehen: Mainz, Stuttgart und Baden-Baden. Dann gingen wir zum Tontechniker Thomas, er arbeitet für den Hörfunk, nimmt Radiosendungen auf und bearbeitet sie. Früher kam das Orchester zu ihm, ab und zu nahm er die Lieder auf Tonband auf. Heute spielt er die Lieder von der CD oder dem Computer ab. Das Highlight war aber, dass unsere Mitschülerin Pia den Stau- und Wetterbericht lesen durfte.
Thomas spielte uns ein paar Pannen, die beim Sprechen einer Livesendung passiert sind, vor. Das war besonders lustig. Schließlich schauten wir uns die Fernsehstudios an, in denen die Landesschau und Flutlicht gedreht werden. Christian erzählte uns, dass ein Schauspieler immer ganz kräftig geschminkt werden muss, denn Gast und Moderator werden von drei Scheinwerfern angestrahlt: von vorne, links und rechts. Außerdem lernten wir, dass bei größeren Studios sechs Kameras und bei kleineren Studios drei Kameras gebraucht werden. An einem Spiegel an der Kamera spiegelt sich der Text und der Moderator kann den Text ablesen.
Wir liefen dann zur Regie, dort war ein ganz langer Tisch, auf dem tausende kleine Knöpfe waren. Es waren auch sehr viele Bildschirme da, auf denen die Sendungen aufgenommen werden. Damit es überhaupt eine Sendung gibt, braucht man die Redakteurin, den Grafiker, den Bildmischer und einige mehr. Aber der wichtigste ist der Regisseur.
Christian brachte uns wieder in den Raum, wo wir am Anfang auch schon unsere Rucksäcke und Jacken reingelegt hatten. Als alle wieder auf ihren Plätzen saßen, schenkten uns Silvia und Christian ein Tigerenten-Heft. Wir bedankten uns und sagten: „Tschüss!“
Die Autorin ist Schülerin der Klasse 4 b, Theodor-Heuss-Schule Hechtsheim