ZEITUNGSPROJEKT Redakteur erläutert Arbeitstag

KIRN (scl/ssg). „Warum ist die Zeitung so komisch gefaltet?“ und „Was ist eigentlich ein Feuilleton?“ waren nur zwei der Fragen, denen sich Sascha Saueressig, Redakteur der Allgemeinen Zeitung, am Montagmorgen an der Kirner Realschule stellte.
29 Neuntklässler der Realschule nutzten den Besuch, um sich von einem „Fachmann“ Fragen über Journalismus, das Blatt und die Arbeit in einer Redaktion beantworten zu lassen.
Der Lokalredakteur hatte einen besonderen Anlass, gerade jetzt den Deutschunterricht der Klasse 9a zu besuchen: Neben Büchern und Heften liegt seit vergangener Woche täglich die aktuelle Ausgabe der Allgemeinen Zeitung auf den Tischen der Schülerinnen und Schüler – die Klasse beteiligt sich an der Aktion „Schüler lesen Zeitung“.
Die Realschüler nehmen mit ihrer Lehrerin Sabrina Flesch, im Deutsch-, Englisch- und Kunstunterricht verschiedenste Projekte und Ideen aus der Zeitung und dem begleitenden Unterrichtsleitfaden auf und setzen sie um. „Auch die Kollegen nutzen das Projekt, um es in ihren Unterricht einfließen zu lassen“, erzählt Flesch. Beispielsweise sollen die Schüler im Sozialkundeunterricht die Entwicklung der Aktien beobachten.
Für acht Wochen können die Neuntklässler nun die Kirner Ausgabe der Allgemeinen Zeitung im Unterricht lesen, über die Zeitung diskutieren und sogar selbst Artikel verfassen. „Ich finde, es ist sehr wichtig, dass sich die Schüler mit einer Zeitung auseinandersetzen“, sagt die Lehrerin. Was für sie selbst ein wichtiges Gut ist, kennen die meisten ihrer Schüler von zuhause nicht. „Gerade neun Schüler haben daheim überhaupt eine Zeitung“, berichtet sie.
Das Projekt hat bei den Schülern bereits nach einer Woche großes Interesse geweckt: Sie nutzten die Stunde, um verschiedenste Fragen an den Redakteur zu stellen. So informierten sie sich neugierig und gespannt über das Berufsbild eines Journalisten, stellten Fragen über Journalismus und Redaktionsalltag und konnten auch etwas über die Drucktechnik erfahren.
Während der Fragestunde mit Redakteur Sascha Saueressig standen Punkte im Vordergrund, die beim Aufschlagen des Blattes und der Begegnung mit einem Redakteur das Interesse der Schüler geweckt hatten. Sie erfuhren, was das nordische Format ist oder auch wie Druckfehler zustande kommen. So bot sich den Schülern während der Stunde ein umfangreicher Blick hinter die Kulissen der Tageszeitung, der das Projekt ergänzte und bereicherte. Nicht zuletzt interessierte der Lebenslauf des Mannes, der ihnen Rede und Antwort stand und seit inzwischen drei Jahren in der Kirner Lokalredaktion arbeitet. Fragen wie „Wo haben Sie Ihre Ausbildung gemacht?“ und „Macht der Beruf jetzt noch Spaß?“ beantwortete er den Schülern gerne ausführlich.
Für die Kirner Realschüler wird die Zeitung in den kommenden Wochen nicht nur im Deutschunterricht ein Thema sein. Sabrina Flesch will wie ihre Kollegen die Gelegenheit nutzen und auch den Kunst- und Englischunterricht rund um das Thema „Zeitung“ gestalten.
Doch nicht nur im Unterricht können sich die Schüler in verschiedensten Fächern mit Zeitung auseinandersetzen. Zu gewinnen gibt es auch etwas: Die besten Artikel der Schüler werden im Rahmen der Aktion veröffentlicht und für den besten Artikel gibt es eine Tagestour nach Duisburg zu gewinnen, in der die Schüler einen Blick hinter die Kulissen einer Papierfabrik werfen können.