Zum Irak.
Schock und Leid
In allen Medien und Nachrichten wird fast jeden Tag über den Krieg im Irak berichtet. Wir haben einen Jungen und seinen Vater begleitet, die mehrere Angehörige verloren haben. Vor 2 Monaten ist die Mutter und Ehefrau der beiden bei einer Autoexplosion ums Leben gekommen. Ein Schock für den Sohn und Vater. Der Vater betet Tag und Nacht, dass der Krieg endlich ein Ende hat. Als wir die beiden begleitet haben, ist uns aufgefallen, dass der Mann und sein Sohn zu zweit nicht zurecht kommen bzw. dass der Vater nicht mehr auf seinen Sohn achtet und sich aufgegeben hat.
Moses Williams, 15 Jahre, Kl.8b