PARTNERSTADT Schüler besuchen sich gegenseitig

Wiesbaden. Am 23. März gegen 15 Uhr kamen Kinder aus der Wiesbadener Partnerstadt Görlitz am Bahnhof an. Herzlich in Empfang genommen wurden die Grundschüler und Schülerinnen von ihren Gastgeberfamilien, in denen sie für eine Woche blieben.
Der Austausch zwischen der Nikolaischule in Görlitz und der Blücherschule in Wiesbaden findet bereits seit 17 Jahren statt und die beiden Partnerschulen sind übrigens eine der wenigen Grundschulen, die so einen Austausch durchführen. Jedes Jahr besuchen sich etwa zehn bis 13 Jungen und Mädchen aus den vierten Schuljahren gegenseitig. Sie nehmen am Unterricht teil und machen gemeinsam viele Ausflüge. Dabei steht eine Stadtführung mit einem kleinen Empfang im Rathaus regelmäßig auf dem Programm. In diesem Jahr besichtigten alle vierten Klassen der Blücherschule mit ihren Gastkindern die Marksburg, alle hatten großen Spaß.
Vom 15. bis 20. Juni, sind die Wiesbadener Austauschschüler und -schülerinnen nach Görlitz gefahren. Dort war es auch so toll.
Ronja Ritzel, Klasse 4b der Blücherschule