„Schüler lesen Zeitung“ geht weiter

Von
Susanne Müller
Spannende Lektüre und viel Lesespaß bietet die Aktion „Schüler lesen Zeitung“, die die WZ gemeinsam mit dem Papierhersteller Norske Skog, der Sparkasse Worms-Alzey-Ried und Boehringer Ingelheim im Rahmen ihrer Bildungsoffensive auch in diesem Jahr wieder den Grundschulen im Verbreitungsgebiet anbietet. Für drei Wochen, vom 19. November bis 8.Dezember, erhalten Schüler der dritten und vierten Klassen kostenlos die WZ – Schmökern, aber auch Lernen mit der Zeitung steht dann auf dem Stundenplan. Vermittelt werden Lesespaß und Medienkompetenz, die Tageszeitung soll wahrgenommen werden als wichtiges Informationsmedium, vor allem auch zur Orientierung in der täglich anschwellenden Informationsflut. Aber die Kinder können nicht nur ihre Tageszeitung entdecken, auch ein Blick hinter die Kulissen ist möglich. Die Schüler können der Zeitungsproduktion bei einem Besuch der Druckerei in Mainz-Mombach auf den Grund gehen. Dort erfahren sie, wie die Nachrichten in die Zeitung kommen. Und: Die Jungen und Mädchen können auch selbst zum Reporter werden. Sie recherchieren Sachverhalte und schreiben Geschichten, die dann in der WZ erscheinen. Im Gespräch mit Lokalredakteuren gibt’s dafür wertvolle Tipps, auch wer Fragen zum Beruf eines Redakteurs oder Zeitungsfotografen hat, darf sie gerne stellen. Am 19. September findet für die Lehrer ein Vorbereitungsseminar statt, bei dem sie unter anderem praxisorientiertes Unterrichtsmaterial zur Arbeit mit der Tageszeitung in der Grundschule erhalten. Interessierte Lehrkräfte können sich bis 30. August im Internet unter der Adresse www.schueler- lesen -zeitung.de informieren und anmelden. Weitere Informationen halten die Medienpädagogen des Instituts Promedia bereit, sie sind erreichbar unter Telefon (0 24 04) 94 07 24. Das „Intensivprojekt“ für die Klassenstufen acht bis zehn findet im kommenden Jahr vom 21. April bis 31. Mai statt. Der Lehrer-Seminartermin ist für den 20. Februar anberaumt. Für beide Vorbereitungsseminare erhalten die Lehrkräfte nach Abschluss des Anmeldeverfahrens ab Ende August 2007 bzw. Anfang Januar 2008 dann gesonderte Einladungsschreiben.