Westend-Grundschüler wählen Lieblingstexte aus

red. Am Projekt „Schüler lesen Zeitung“ beteiligten sich auch die vier vierten Klassen der Westend-Grundschule. Die Schülerinnen und Schüler, die das Medium Zeitung bisher in erster Linie als Malunterlage im Kunstunterricht kannten, waren begeistert bei der Sache und gewannen sehr schnell die Erkenntnis, dass Zeitung viel mehr ist als nützlicher Tischschoner beim Malen und Basteln, berichteten jetzt die Lehrer.
Drei Wochen beschäftigten sich die Kinder intensiv mit dem Thema Zeitung. Erwartungsvoll wurde jeden Morgen die neueste Ausgabe der Wormser Zeitung in Empfang genommen, um sie genauestens zu studieren. Nachdem man sich in den ersten Tagen mit dem Format und dem Aufbau der Zeitung vertraut gemacht hatte, beschäftigte man sich verstärkt mit dem Inhalt der einzelnen Artikel. Jeden Tag suchte sich jedes Kind einen Artikel aus, den es dann in seine Zeitungsmappe einklebte. Dabei begründeten die Schüler jeweils, warum sie gerade diesen Artikel ausgewählt haben. Schon bald hantierten die Schüler „wie die Großen“ mit der Zeitung. Der Umgang mit diesem Medium fiel schnell leicht und er wurde zur Selbstverständlichkeit. In der letzten Woche bearbeiteten die Kinder täglich gezielt zur aktuellen Ausgabe erstellte Fragebögen, in denen auch schon mal weltpolitische Themen angesprochen wurden. Leseverständnistraining konnte so einmal auf eine ganz aktuelle Weise durchgeführt werden.
Schüler und Lehrer waren sich einig: „Dies war ein tolles Projekt! Schade, dass die drei Wochen schon vorbei sind.“