AZ-BILDUNGSOFFENSIVE „Schüler lesen Zeitung“ für dritte und vierte Klassen startet / Auftakt in Lemmchenschule

Von
Kirsten Strasser
MAINZ. Endlich geht es los: Rund 40 Grundschulklassen im Gebiet Mainz-Oppenheim sind in dieser Woche ins Projekt „Schüler lesen Zeitung“, der Bildungsoffensive von AZ und Partnern, gestartet. In der Lemmchenschule in Mombach wurde das gestern richtig gefeiert. „Stargast“ war zweifellos das Zeitungsmonster „Kruschel“, das den Kindern sogar sein „Extrablatt“ mitgebracht hat.
Die Jungen und Mädchen der Klassen 4 a und 4 b haben schon jetzt richtig Spaß mit der Zeitung. Für die Auftaktfeier haben sie kleine „Zeitungsleser“, Hüte und Schiffchen aus AZ-Seiten gebastelt. Außerdem haben sie schon eine eigene Wandzeitung erstellt, mit Steckbriefen aller Schüler. Gedanken über die Inhalte der Zeitung haben sich die Viertklässler, die in den kommenden Wochen nun täglich nach Herzenslust schmökern dürfen, ebenfalls schon gemacht. „Mir gefällt besonders die erste Seite, weil da die wichtigsten Sachen stehen“, meint Bastian, während Jonas am liebsten das Feuilleton liest – „wegen der Kunst“. Am Freitag werden sie noch viel mehr erfahren – dann erhalten die Klassen nämlich Besuch von einem AZ-Redakteur.
„Die Kinder sind schon total aufgeregt, sie interessieren sich sehr für die Zeitung – vor allem für die Artikel über Schweinegrippe und Mauerfall“, erzählt die Klassenlehrerin der 4 a, Saskia Fuchs – sie freut sich, dass ihre Klasse so aufgeweckt ist. Die 4 b steht da natürlich keineswegs nach. „Die Schüler haben sich ganz viele Fragen zur Zeitung überlegt, und mit diesen im Gepäck reisen wir jetzt in die Welt der Zeitung“, sagt ihre Lehrerin Susanne Schmidt. Natürlich verstehen die Viertklässler noch nicht alles, was in der Zeitung steht – aber schwierige Wörter werden selbstredend erklärt.
„Kruschel“ jedenfalls war von der Lemmchenschule und den Schülern so begeistert, dass er am Freitag auch wieder mitkommen will.