SCHÜLER LESEN ZEITUNG Bildungsinitiative mit Seminar für Lehrkräfte gestartet

Von Thomas Ehlke

ALZEY-WORMS. Mehr als 100 000 Schüler und 4000 Lehrer nehmen jährlich am Projekt „Schüler lesen Zeitung“ teil. Allgemeine Zeitung und Wormser Zeitung gehören zu jenen 70 deutschen Tageszeitungen, die sich der Bildungsinitiative angeschlossen haben. Mit dem Vorbereitungsseminar für Lehrkräfte startete das aktuelle Projekt inoffiziell am Mittwoch in der Gustav-Heinemann-Realschule plus in Alzey.

Zeitung als spannender Unterrichtsstoff

Richtig los geht es am 24. Oktober, wenn die dritten bis siebten Klassen bis zum 19. November täglich im Klassensatz die aktuelle Zeitung in die Schule geliefert bekommen, um sie als gleichermaßen spannenden wie informativen Unterrichtsstoff zu verwenden. Die teilnehmenden achten bis zwölften Klassen erhalten die Zeitungen vier Wochen länger bis zum 17. Dezember. Kerstin Reisen von der Agentur Promedia Maassen verdeutlichte, warum „Schüler lesen Zeitung“ gerade in einer Zeit des Wandels in der Mediennutzung so wichtig ist: „Die Zeitung bietet seriöse, glaubwürdige Informationen, wirkt meinungsbildend und bietet Orientierung in der Informationsvielfalt. Nicht alles, was man im Internet findet, ist wahr.“ Die Schulung von Medien- und Lesekompetenz ist nach wie vor das Hauptziel der Bildungsinitiative, wie Sarah Spira, die das Projekt bei der Verlagsgruppe Rhein Main (VRM) betreut, unterstreicht. Den Lehrerinnen und Lehrer stellt die Agentur Promedia Maassen umfangreiches Unterrichtsmaterial zur Verfügung, mit dem das Thema Zeitung im Unterricht behandelt werden kann. Neu im didaktischen Angebot ist das „Readaktionsplanspiel“, bei dem die Schülerinnen und Schüler aktiv in die Rolle der Redakteure und Blattmacher schlüpfen. Alle teilnehmenden Mädchden und Jungen können auch diesmal wieder an einem Wettbewerb um den besten Schülerartikel teilnehmen. AZ und WZ bieten überdies den Besuch eines Redaktionsmitgliedes in den Klassen an. Auch ein Besuch des Druckzentrums ist möglich. Seit drei Jahrzehnten ist die Sparkasse Worms-Alzey-Ried als Projektpartner an Bord. „Uns ist es wichtig, dass wir junge Menschen animieren Zeitung zu lesen“, sagt Karlfried Appelmann von der Sparkasse – und er merkt an, dass bei Vorstellungsgesprächen positiv auffällt, wer von den jungen Bewerbern Zeitung liest. Zu den Angeboten der Sparkasse beim Projekt zählen eine Besichtigung der Wormser Zentrale des Geldinstituts ebenso wie Vorträge zum Thema „Geldkreislauf“. Stephanie Bushnell von der Wormser Westend-Grundschule verspricht sich von „Schüler lesen Zeitung“ konkrete Impulse für den Unterricht in den fünf teilnehmenden vierten Klassen. „Im ersten Halbjahr steht Bericht als Thema auf dem Lehrplan und da passt das Projekt natürlich ideal“, stellt sie fest. Neben der zehnten Klasse sind von der Alzeyer Gustav-Heinemann- Realschule plus auch syrische Schüler, die Deutsch als zweite Sprache lernen, dabei. „Für sie ist ganz wichtig über die Zeitung auch mit der Region, in der sie jetzt leben, in Kontakt zu kommen“, sagt Konrektor Reinhard Horsch.