List-Schüler interviewen die HipHop-Band „Team Takeover“ / Album im eigenen Studio produziert

Gibt es HipHop in Wiesbaden? Ja, es gibt eine Gruppe, sie heißt „Team Takeover“. Die schreibt ihre Texte überwiegend auf Deutsch und Englisch. Die Mitglieder der Gruppe kommen alle aus Wiesbaden und versuchen, mit ihrem HipHop Wiesbaden groß rauszubringen. Wir finden die Gruppe sehr gut, weil sie aus unserer Umgebung Wiesbaden kommt. Ihre Texte haben uns angesprochen, weil sie eine Mitteilung beinhalten, die uns selber betrifft. Wir sind durch einen guten Freund auf diese Gruppe aufmerksam geworden, da er das Album „Takeover representing the streets“ hatte.
Wir haben die Gruppe in ihrem Studio getroffen und wurden sehr nett empfangen. Wir stellen sie mit einem Interview vor:
Frage: Wann wurde die Gruppe gegründet?
Team Takeover: Team Takeover gibt es seit dem Jahre 2004, allerdings kennen wir uns seit mehreren Jahren und arbeiten auch seit Jahren zusammen.
Frage: Wer gehört alles dazu, und aus welchen Ländern stammt ihr ?
Team Takeover: Gegründet wurde das Team Takeover von Hakan (Türkei), Lionel (USA) und Ali (Iran). Mittlerweile gehören zu unserer festen Crew unser Producer K-Beat und unser DJ Mike La Rock. Dazu kommen außerdem noch einige junge Künstler aus Wiesbaden, mit denen wir schon zusammen gearbeitet haben und in Zukunft auch weiterhin arbeiten werden, wie zum Beispiel MG, Blabbwona, Nima, Henry A und Lil, TC vom A-Team, Sapro, Eddy Yago und ein weiterer Producer namens Fadee.
Frage: Wo seid ihr schon aufgetreten?
Team Takeover: Wir haben schon in mehreren Städten performt, wie zum Beispiel in Wiesbaden, Darmstadt, Oberhausen, Koblenz und Mainz. Diese Auftritte waren entweder im Rahmen von Open-Air-Festivals oder einfach nur in Hip-Hop-Clubs.
Frage: Habt ihr eine bestimmte Message, die ihr mit eurer Musik rüberbringen wollt?
Team Takeover: Wir wollen den Kids da draußen vermitteln, dass man im Leben alles erreichen kann, wenn man nur stark genug an sich selbst glaubt und alles für sein Ziel tut. Diese Motivation drücken wir nicht nur durch unsere Musik, sondern auch durch unseren ganzen Lifestyle aus.
Frage: Mit welchen Künstlern würdet ihr gerne mal zusammen arbeiten?
Team Takeover: Es gibt natürlich einige Künstler aus Deutschland, deren Musik wir respektieren und mit denen wir eventuell auch gerne zusammenarbeiten würden. Allerdings haben wir mit eigenen Projekten, wie zum Beispiel dem bald erscheinenden Album ,Takeover representing the streets‘ oder mit unseren Solo-Mixtapes schon genug zu tun, als dass wir uns über so etwas den Kopf zerbrechen würden. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt.
Frage: Wo nehmt ihr eure Songs auf und wer produziert eure Beats?
Team Takeover: Wir haben unser eigenes Studio, wo wir alles aufnehmen und abmischen. Die Beats kommen von unseren beiden Producern K-Beat und Fadee.
Frage: Habt ihr euer Mixtape-Album „Kingz of W.I.“ schon an irgendwelche Plattenfirmen geschickt?
Team Takeover: Nein, da wir es uns nicht als Ziel gesetzt haben von irgendeinem Major gesignt zu werden. Unser Ziel ist es unser Studio noch weiter mit professionellem Equipment auszustatten, was gerade passiert. Und als Künstler immer weiter zu entwickeln „Takeover Entertainment“ als Label zu etablieren, damit wir in naher Zukunft unsere eigene Musik offiziell auf den Markt bringen können und unsere eigenen Künstler unter Vertrag nehmen.
Das Interview führten Chris und Ebru, Klasse BFS 1081 der Friedrich-List-Schule, Wiesbaden. Mehr Infos über Team Takeover gibt es im Internet unter der Adresse:
www.teamtakeover.de