Abschluss des Projektes „Schüler lesen Zeitung“ an der Schwabenheimer Grundschule

Von
Simone Ritter
Eine originelle Zeitungs-Modenschau an der Schwabenheimer Grundschule war der Auftakt des Projektes „Schüler lesen Zeitung“, an dem mehrere Schulen im Kreis Mainz-Bingen teilgenommen haben. Die Jungen und Mädchen überzeugten mit kreativer selbst gestalteter Zeitungsmode, die sich sehen lassen konnte.
Im Schulunterricht lasen die Schwabenheimer Grundschüler jeden Tag die Ausgabe der Allgemeinen Zeitung. Zum Ende der Aktion besuchte gestern AZ-Redakteur Gerhard Grunwald die Schule, um noch offene Fragen der Kinder zum Thema Zeitung zu beantworten und sich über die Arbeit der Schüler während des Projekts zu informieren.
„Zeitung ist ein wichtiges, über das aktuelle Tagesgeschehen berichtendes Medium, das man im Gegensatz zum Internet überall mit hinnehmen kann. Dies habe ich den Kindern versucht zu vermitteln“, sagte Grundschulleiterin Sabine Wolf. Die Schüler haben jeden Morgen die Ausgabe der Allgemeinen Zeitung nicht nur gelesen, sondern auch aktiv im Unterricht und zu Hause mit ihr gearbeitet. Die Lehrerinnen Regine Becker, Anita Römer und Irina Kubik, die die Aktion „Schüler lesen Zeitung“ in ihren Klassen betreuten, berichteten über die Arbeit ihrer Schüler mit dem gedruckten Medium. Durch systematisches Markieren der wichtigsten Informationen innerhalb der Zeitungsartikel wurden die Grundschüler an das journalistische Arbeiten herangeführt. Sie schnitten Bilder und Artikel aus verschiedenen Ressorts aus und lernten den Aufbau einer Zeitung kennen. Zudem verfassten die Jungen und Mädchen eigene kleine Beiträge und interviewten Freunde und Bekannte. Im Deutschunterricht schrieben die Schüler einen Unfallbericht als Klassenarbeit. Sie hatten dabei die Aufgabe, eine Geschichte, die den Hergang eines Unfalls beschreibt, auf Artikelform einer Zeitung zu kürzen. Etwas leichter war die Vorgehensweise der beiden Klassenlehrerinnen der dritten Klassenstufe. Irina Kubik erklärte, dass die Drittklässler im Umgang mit dem Medium Zeitung noch ein paar Verständnisschwierigkeiten haben und auf spielerische Weise in die Thematik eingeführt werden müssten.
Nachdem den Kindern gestern ein Film über die Verlagsgruppe Rhein-Main gezeigt worden war, hatten sie Gelegenheit, sich alle noch offenen Fragen von Gerhard Grunwald beantworten zu lassen. Dass die Grundschüler großes Interesse an der Aktion hatten, zeigten die zahlreichen Fragen, die sie stellten. Sie interessierten sich nicht nur für Arbeitszeiten und Verdienst eines Redakteurs, sondern auch für Erstellung, Druck und Historie einer Tageszeitung. Es entstand eine angeregte Gesprächsrunde zwischen Schülern und Gerhard Grunwald, die, wenn es nach den Kindern gegangen wäre, noch bis zum Mittag angedauert hätte. Denn selbst nachdem es schon zur Pause geläutet hatte, waren noch nicht alle Fragen der Kinder beantwortet. Gerne hätten sie dem Redakteur noch länger Fragen zu Beruf und Zeitung gestellt. Irgendwann geht aber auch der „normale“ Unterricht einmal weiter.
Alle Artikel zum Thema „Schüler lesen Zeitung“ unter www.schueler-lesen-zeitung.de