Klassen acht bis zehn sind im Frühjahr dran

Von
Kirsten Strasser
Während derzeit mehrere hundert Grundschüler in und um Mainz und Oppenheim derzeit fleißig Zeitung lesen (siehe nebenstehenden Bericht), laufen bereits die Vorbereitungen für das Intensivprojekt von „Schüler lesen Zeitung“, das sich an die Klassenstufen acht bis zehn richtet. Im Projektgebiet Mainz-Oppenheim wird dieses Intensivprojekt vom 27. April bis 6. Juni angeboten. Anmeldungen werden gerne entgegen genommen, es sind noch einige Plätze für interessierte Klassen frei. Angesprochen sind Haupt-, Real-, Förder- und Berufsschulen sowie Gymnasien.
Die Bildungsoffensive, die die Allgemeine Zeitung gemeinsam mit ihren Partnern durchführt, ist seit Jahren erfolgreich – die Zahlen sprechen für sich. Im vergangenen Jahr nahmen im Bereich der Verlagsgruppe Rhein Main fast 10 000 Schülerinnen und Schüler an dem Projekt teil. Und auch im aktuellen Schuljahr sind die Plätze begehrt.
Sechs Wochen lang erhalten alle Teilnehmer des Intensivprojektes Tag für Tag ihr Zeitungsexemplar –  um damit im Unterricht zu arbeiten oder auch einfach mal zu schmökern. Im Vordergrund steht die Steigerung von Lesevermögen, Leselust und Medienkompetenz. Begleitet wird das Projekts von der Agentur „Promedia“, die die Unterrichtsmaterialien zur Verfügung stellt.
Und drumherum wird den teilnehmenden Klassen natürlich viel angeboten. So ist zum Beispiel die Besichtigung des Druckhauses in Mombach möglich. Gerne kommt auch ein AZ-Redakteur in die Klasse, um mit den Schülern darüber zu reden, wie Zeitung „gemacht“ wird. Zudem bieten die Projektpartner – für Mainz und Oppenheim sind dies die Sparkasse, die Commerzbank, Norske Skog, Boehringer Ingelheim und die Stadtwerke – attraktive und lehrreiche Recherchemöglichkeiten an. Denn schließlich sind die Schüler auch aufgerufen, sich selbst als Reporter zu betätigen und spannende Artikel zu verfassen, die dann in dieser Zeitung auch abgedruckt werden.
Schulklassen aus dem Projektgebiet Mainz-Oppenheim, die sich für das Intensivprojekt vom 27. April bis 6. Juni anmelden wollen, finden alle nötigen Informationen im Internet unter www.schueler-lesen-zeitung.de
Weitere Informationen, Termine und Anmeldeformulare sind außerdem erhältlich über „Promedia“, Kerstin Kaufmann, Telefon (0 24 04) 94 07 24 bzw. per E-Mail unter kaufmann@promedia-germany.de