FRANKFURT Die Entwicklung des Airbus A380 fällt auf das Jahr 1980 zurück. Das größte Passagierflugzeug mit maximal 853 Passagieren hatte 2000 die ersten 50 Bestellungen. Danach, zwischen Oktober 2004 und Januar 2005 machte er seine ersten Probeflüge. Die Eröffnungsfeier fand am 18. Januar 2005 statt. Es waren viele prominente Gäste da, wie Gerhard Schröder.
Der Airbus verbraucht auf 100 Kilometer drei Liter Kerosin. Er hat vier Triebwerke auf Leistung 67 000 bis 75 000 Pfund Schub. Er wiegt ohne Passagiere und Gepäck 261 Tonnen, beim Start 560 und bei der Landung 386 Tonnen.
Es wurden vom Airbus zwei Versionen gebaut, der A380 und der A380F. Die Flugleistung beträgt zirka 15 000 Kilometer. Beim ersten Flug des A380 waren über 10 000 Zuschauer anwesend.
Daniel Lindhof, Felix Krebs, Klasse 8G1 der Theodor-Fliedner-Schule, Wiesbaden