Projekt „Jung und Alt“/Ins Kloster Himmerod

Von
Lea Komlóssy und
Hannah Clawson
Die Helene-Lange-Schule ist Versuchsschule des Landes Hessen – auch als Projektschule bekannt. Sie unternimmt schon seit Jahren das Projekt „Jung und Alt“. Jeder achte Jahrgang besucht drei Monate lang eine ältere Dame oder Herrn. Kann man selbst keinen entsprechenden Gesprächspartner finden, sind oft die Kirchen oder andere soziale Einrichtungen behilflich – Verwandte sollten es möglichst nicht sein. Einmal pro Woche ist ein Besuch geplant, um den alten Menschen Gesellschaft zu leisten. Oft werden Gespräche geführt über die „guten alten Zeiten“, es wird gespielt, Kakao getrunken, Spaziergänge gemacht. Für die zwei Stunden die man mit den alten Leuten verbringt, fällt der Religionsunterricht aus.
Oft dauern die so entstandenen Kontakte noch lange Jahre über dieses Projekt hinaus. Am Ende des Projektes fahren die Klassen ins Kloster Himmerod, um dort über das Projekt zu reflektieren.