Gymnasiasten informieren sich über Angebote der Tageszeitung

Bur. Vier Wochen lang wurde ihnen die AZ täglich auf den Schultisch geliefert, dank des Projektes „Schüler lesen Zeitung“, das die Allgemeine Zeitung mit einer Reihe von Sponsoren veranstaltete. Gestern endete das Projekt mit einem Besuch in der Alzeyer Lokalredaktion.
Die Redaktion drohte aus allen Nähten zu platzen, so viele Gäste auf einmal hat sie bisher kaum gesehen. 30 Schüler des Gymnasiums am Römerkastell wollen nach vier Wochen eifrigen Zeitungsstudiums jetzt einmal sehen, wie die Zeitungsarbeit vor Ort aussieht. „Wer regelmäßig Zeitung liest, hat anderen gegenüber einen deutlichen Informationsvorsprung“, sagte der Leiter der Lokalredaktion, Armin Burkart. Dass diese Botschaft im Gymnasium am Römerkastell auf fruchtbaren Boden gefallen sei, verdeutliche die Zahl derer, die von dieser Schule an dem Projekt teilnehmen: „Zehn Klassen mit über 250 Schülern, das ist rekordverdächtig“, sagte Burkart.
Die Schüler haben im Projektzeitraum täglich die AZ gelesen, ihnen wichtig erscheinende Artikel ausgeschnitten und archiviert und bei der Arbeit im Unterricht eingesetzt. Ein wesentlicher Vorteil dieser Arbeit mit der lokalen Tageszeitung sei die Dokumentation gewesen, wie sich ein Thema weiter entwickelt, so die Einschätzung der Schüler.
Interessant war in diesem Zusammenhang auch die Feststellung der Redaktion, dass offensichtlich bei Schülern, die einen höheren Bildungsabschluss anstreben, die Beschäftigung mit der Zeitung zum Tagesprogramm zählt. Sie sehen das Lesen der Tageszeitung als ideale Ergänzung zu den Nachrichten in Fernsehen und Rundfunk. Eindeutig spricht für die Schüler, dass über 80 Prozent von ihnen sich auch schon vor dem Zeitungsprojekt in der Schule mit der AZ beschäftigt haben, weil sie die Eltern täglich im Abonnement erhalten.
„Lesen erweitert den Horizont, erzieht zur Konzentration und vertieft Wissen“, verwies Burkart auf eine wichtige Funktion von Tageszeitungen. „Ein wesentlicher Teil unserer Arbeit besteht darin, unseren Lesern ausführlich den Nachrichtenstoff zu erläutern, den sie in Radio oder TV mit zwei Sätzen aufgenommen haben.“ Dabei beschäftige sich die Verlagsgruppe Rhein-Main, in der auch die Allgemeine Zeitung Alzey erscheint, nicht nur mit Printmedien, sondern sei auch an Radio- und TV-Sendern beteiligt. „Wer Informationen direkt und den ganzen Tag über wünscht, kann den Service „Blitz News“ der AZ abonnieren.
Alle Artikel zu „Schüler lesen Zeitung“ im Internet unter www.schueler-lesen-zeitung.de