„Schüler lesen Zeitung“ startet in der Hauptschule / 13 Klassen dabei

Bur. „Der Auftakt war schon einmal Klasse“, meinte gestern ein Schüler der Hauptschule aus dem Gustav-Heinemann-Schulzentrum und spielte dabei auf das Frühstück an, zu dem die Initiatoren von „Schüler lesen Zeitung“ – die Allgemeine Zeitung Alzey und die Sparkasse Worms, Alzey, Ried – eingeladen hatten.
Seit Ferienende steht für rund 360 Schüler im Alzeyer Land der Klassen acht bis zehn „Zeitung lesen“ auf dem Stundenplan. Möglich machen das die AZ und die Sponsoren Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Norske Skog und Boehringer Ingelheim. Bis 2. Juni erhalten die Schüler aus Haupt-, Sonder-, Gesamtschulen sowie Gymnasien ein kostenloses Abo der Tageszeitung, täglich liefert die AZ die druckfrischen Ausgaben direkt an die Schulen. So wissen die Jungen und Mädchen morgens, was die Redakteure und Fotografen am Vortag als das Wichtigste erachtet haben, was in der Welt und in ihrer Stadt und Gemeinde Thema ist.
13 Klassen der IGS Wörrstadt, der Realschule Gau-Odernheim, der Volkerschule Alzey, der Hauptschule Flomborn der Hauptschule im Gustav-Heinemann-Schulzentrum in Alzey, der Hauptschule Flonheim und des Alzeyer Elisabeth-Langgässer-Gymnasiums machen mit.
Filialdirektor Joachim Maurer und Redaktionsleiter Armin Burkart hatten für die Schüler kleine Anerkennungen mitgebracht, die sich ihrerseits mit dem revanchierten, was man aus Zeitungen basteln kann: Umhänge, Mützen und Schiffe. Maurer und Burkart verwiesen darauf, dass sich ihre Unternehmen mit dieser Maßnahme auch der gesellschaftspolitischen Aufgabe stellen wollten, Lesen wieder stärker zu fördern. „Lesen informiert, unterhält, erweitert den Blick, verschafft und festigt Wissen“, sagte Armin Burkart.
Die Schüler werden sich aber nicht nur mit der täglichen Auswertung der Zeitung im Rahmen des Unterrichtes beschäftigen, sie werden auch selbst zu Redakteuren, erarbeiten Themen und bereiten sie als Zeitungstexte auf.
Damit der Kontakt auch ganz praktisch möglich ist, kommen Redakteure in die Schulen und bieten eine Spezialstunde an. Hier gibt es dann Spannendes zu erfahren aus dem Redaktionsalltag, über das Berufsbild und über die Technik bei der Zeitungsproduktion.
Die Ergebnisse der Schüler-Recherchen werden in der AZ veröffentlicht und sind auch im Internet auf der „Schüler lesen“-Seite zu sehen. Ein weiterer Höhepunkt für die Schüler im Rahmen dieser Aktion dürfte ein Besuch im Druckzentrum in Mainz sein, der am Ende des Projektes ansteht.