FRANKFURT Der Frankfurter Flughafen ist mit mehr als 68 000 Beschäftigten die größte Arbeitsstätte Deutschlands. Hiervon arbeiten allein 12 500 Beschäftigte bei der Fraport AG. Auch in Sachen Ausbildungsplätze hat die Fraport einiges zu bieten.
Derzeit befinden sich etwa 330 Azubis in der Ausbildung. Jährlich werden für 110 junge Menschen Ausbildungsplätze angeboten. Es gibt 20 verschiedene Ausbildungsbereiche. Sechs davon entfallen auf den kaufmännischen Bereich, die anderen sind technische Ausbildungsberufe. Ein Mindestalter von 18 Jahren besteht nur bei zwei Ausbildungsberufen, weil hier auch in Nachtschicht gearbeitet wird.
Die Dauer der Ausbildung beträgt in der Regel drei Jahre, welche aber bei guten Noten auf zweieinhalb Jahre verkürzt werden kann. Die Ausbildung zum Mechatroniker dauert fünf Jahre. Alle Auszubildenden erhalten ein einheitliches Gehalt. Nach der Ausbildung besteht eine einjährige Übernahmegarantie.
Des weiteren bietet die Fraport AG auch Praktikumsplätze an. Diese sind jedoch sehr begehrt und man muss sich bereits acht Monate im voraus bewerben. Die Bewerbungen hierfür sowie für einen Ausbildungsplatz sind nur über Internet möglich. Auf der Homepage kann man noch nähere Einzelheiten zu den Ausbildungsberufen nachlesen.
Michael Braun, Dominik Dittmar, Marc Lawson, Pascal Riedel und Martin Schmidt, Klasse 8b Gymnasium Taunusstein.