TAUNUSSTEIN Die Jugendfeuerwehr ist einer der größten Vereine in Deutschland. Sie versucht die Jugendlichen fit für Einsatzabteilung zu machen. Dieses wird sehr ausgeglichen mit Exkursionen und Übungen organisiert. „Die Exkursionen werden durch den Verein der Feuerwehr und durch Spenden finanziert, das Material für die Übungen sind defekte, von der Einsatzabteilung nicht mehr benutzte Utensilien“, so der Hahner Jugendwart Andreas Wallus. Bei den Aktivitäten der Jugendfeuerwehr handelt es sich zum größten Teil um Übungen, die zur Praxis gehören und Unterrichtsstunden, die zum theoretischen Teil zählen. „So werden das ganze Jahr lang Exkursionen – wie zum zum Wasserwerk von Taunusstein –  sowie theoretischer Unterricht und praktische Übungen veranstaltet. Außerdem können die Jugenfeuerwehren bei Kreis- und Stadtwettbewerben ihr Können zeigen“, erläutert Wallus. In der Jugendfeuerwehr werden alle grundlegenden Aufgaben der Feuerwehr gelernt, sie ist somit eine Einstiegshilfe für die Einsatzabteilung.
Von Dennis Jeckel, Gymnasium Taunusstein