Kino-Kritik aus Klasse 3a der Neusatzschule

Am 24. November waren die Schüler der Klasse 3a der Neusatzschule im Schulkino. Till König hat den Besuch zusammengefasst.
Der Film hieß: „Horton hört ein Hu!“ Es war ein Zeichentrickfilm. In der Geschichte geht es um einen Elefanten. Er heißt Horton und glaubt an ein Staubkorn, das sprechen kann. Aber er erfährt, dass auf dem Staubkorn Menschen mit einem Bürgermeister in einer Stadt leben. Hortons Freunde glauben ihm nicht, bis die Hus – so heißen die Lebewesen auf dem Staubkorn – einen Riesenlärm machen, als das Korn vom bösen Känguru verbrannt werden soll. Mir hat gefallen, wie die Hus einen Riesenlärm gemacht haben. Am Ende haben sich alle Tiere im Dschungel wieder vertragen und die Hus waren gerettet. Dieser Film ist an alle Schüler weiterzuempfehlen. Übrigens: Nächstes Jahr ist wieder Schulkino!