Für uns war es am Freitag sehr stressig. Gleich nach dem Aufstehen (7 Uhr) sollten die Koffer gepackt und die Betten abgezogen werden. Danach gingen wir sofort zum Frühstück. Wir aßen schnell, damit wir pünktlich losfahren konnten. Die Fahrt war ziemlich langweilig, zumindest für mich. Ich habe zwar meine neue Zeitschrift gelesen und mit meinem Freund geplaudert, aber trotzdem war es langweilig. Wahrscheinlich lag es daran, dass wir von den vielen schönen Erlebnissen nun ziemlich platt waren. Eigentlich war ich dann froh, als wir zuhause ankamen. Anschließend hatte ich so viel zu erzählen, dass ich fast platzte. Ich fand die Klassenfahrt sehr toll. Das Landschulheim würde ich weiterempfehlen.
Christoph Weimer

Am Freitag mussten alle Kinder früher aufstehen als sonst. Wir mussten unsere Betten ordentlich hinlegen und den Rest einpacken. Dann haben wir gefrühstückt und uns fertiggemacht. Der Bus kam und wir haben unsere Koffer eingeladen. Die Fahrt hat mindestens drei Stunden gedauert, aber auch Spaß gemacht. Wir haben Wortspiele gespielt. Als wir ankamen, warteten schon alle Eltern auf uns.
Giana Flörsheimer