Schüler-Umfrage zum Thema „Aggression“

Gewalt an öffentlichen Schulen ist schon lange kein Geheimnis mehr. Als Anlass reicht manchmal ein unbedeutendes Pausenbrot. Immer mehr Jugendliche verspüren den Drang, jemanden zu verprügeln, um ihre Aggressionen auszuleben. Ein Konzept und eine Moral werden dabei nicht verfolgt. Eine Umfrage unter 40 Jugendlichen hat ergeben, dass 91 Prozent aller Befragten schon einmal das Gefühl hatten, jemanden schlagen zu müssen. Diese Fantasien richten sich häufig gegen Lehrer und Mitschüler, aber auch gegen Politiker. Weniger betroffen sind Nachbarn und Eltern. Mehr als die Hälfte aller Befragten waren tatsächlich schon einmal Täter, immerhin rund 40 Prozent waren Opfer einer Aggression. Die Aussage, Jugendliche seien zu aggressiv, wurde durch diese Umfrage leider bestätigt.
Maurice Müller, Tillmann Gross, Lea Drimus und Mona Klöckner, Klasse 8b, Elly-Heuss-Schule, Wiesbaden.