Mein Name ist Sophie und Kissi ist meine Katze. Sie miaut viel und sie ist eine Maine Coon Katze. An meinem Geburtstag wollte Kissi rein, aber Mama hat nicht bemerkt, dass sie eine lebende Maus dabei hatte. Als sie die Tür öffnete, erschrak sie, denn die Maus rannte durch die Tür rein. Mama schrie sofort: „Iiiiii!“.
Ich sagte zu Kissi: „Fang die Maus!“, aber Kissi wollte nicht. Jetzt musste ich ran. Ich rannte in den Keller und holte eine Mausefalle. Doch die Maus war zu schlau, um darein zu rennen. Ich sah nur noch die Möglichkeit, sie eigenhändig zu fangen und es klappte. Die Maus lief direkt in meine Hände. Ich packte sie am Schwanz. Dann ließ ich sie wieder frei. Kissi sah das, rannte ihr hinterher und erwischte sie.
Meine Mama und ich haben für die Maus ein eigenes Grab hergerichtet. Ich bedanke mich jeden Sonntag an ihrem Grab für den lustigen Geburtstag. Ich glaube, dass sie es hört, auch wenn sie tot ist.
Zur Belohnung bekam ich ein Paar Schuhe. Sie waren rot mit Sternen. Das ist mein tollstes Erlebnis.
Sophie Achter, Klasse 4c, IGS Obere Aar, Taunusstein.