Völler lädt Kinder nach Leverkusen ein / Selbst gekickt und zugeschaut

Von Alexander Bartz
und Lorenz Hesbacher
Bei einer Spendengala hat Michael Endemann Rudi Völler für zwei Stunden Fußballtraining beim 1. FC Willy Wacker ersteigert. Am 9. September kam „Tante Käthe“ nach Hechtsheim und lud die E-Jugend von Willy Wacker nach Leverkusen ein.
Mit einem Bus fuhr die Mannschaft jetzt am Samstag zum Sportleistungszentrum von Leverkusen in Köln. Dort sollte die aufregende Partie Willy Wacker gegen Leverkusen 04 stattfinden. Unter Schiri Andreas Kittel fand ein faires Spiel statt. In der ersten Halbzeit stand es 14 : 0 für Leverkusen, das Spiel endete 25 : 1. Das Elfmeterschießen endete 11 : 8 für Leverkusen. Danach wurden die Hechtsheimer Kicker schnellstens zur BayArena gefahren – zum Spiel Leverkusen gegen Mainz 05. In der letzten Saison hatte Mainz beide Spiele gegen Leverkusen gewonnen. In der 15. Minute vergab Leverkusen eine Riesenchance vor Waches Tor. In der 28. Minute fiel das 0 : 1 für Mainz nach einem herrlichen Pass von Babatz auf Szabics. In der 45. Spielminute schoss Barbarez das 1 : 1. In der der 87. Minute bekam Marco Rose die rote Karte zu sehen.
Ach ja: Rudi Völler bekam die E-Jugend von Willy Wacker an diesem Tag leider nicht zu sehen. Es war aber trotzdem ein toller Ausflug.