Projekt der VRM erfährt immer mehr Zuspruch

WIESBADEN (pak). Zum ersten Mal wurde beim Projekt „Schüler lesen Zeitung“ der Verlagsgruppe Rhein Main (VRM), die unter anderem den Kurier herausbringt, die 10000er-Marke geknackt. Im Schuljahr 2008/2009 nehmen im Verbreitungsgebiet der VRM 10239 Schüler teil. Seit die VRM im Jahr 2005 ihre Bildungsoffensive gestartet hat, haben über 40000 Schüler rund um Wiesbaden, Mainz, Bingen, Rüsselsheim, Worms und Alzey an „Schüler lesen Zeitung“ teilgenommen.
Das Projekt wird einerseits für Grundschüler der Klassen 3 und 4 sowie als sechswöchiges Intensivprojekt für die Klassen 8 bis 10 angeboten. Am 27. April startet das Grundschulprojekt im Projektgebiet Wiesbaden/Rüsselsheim. Auch hier nehmen mehr Klassen teil als je zuvor. Begann das Projekt im Schuljahr 2005/2006 noch mit 19 Klassen, sind es mittlerweile 55 Klassen mit 1229 Grundschülern. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich 17 Klassen mehr angemeldet.
Die teilnehmenden Schulklassen aus Wiesbaden erhalten für den Projektzeitraum täglich pro Schüler einen Wiesbadener Kurier. Dazu stellt die Agentur Pro Media, die das Projekt für die VRM organisiert, Lehrern umfangreiches Unterrichtsmaterial und Anregungen für die Unterrichtsgestaltung zur Verfügung. Die Lehrer selbst können aber völlig frei entschieden, wie sie das Thema Zeitung mit ihren Schülern umsetzen.
Ferner haben die Schüler die Möglichkeit, auch selbst Artikel zu schreiben, von denen eine große Auswahl im Kurier veröffentlicht wird. Derzeit läuft das Intensivprojekt im Rheingau-Taunus-Kreis, an dem 574 Schüler teilnehmen.
Weitere Informationen und Anmeldung unter:
www.schueler-lesen-zeitung.de